Motivation des Gründers

Introfilm zur DVD «Die 4. Revolution»


Werdegang

Hans Rudolf von Känel wurde in Bern geboren und ist auf dem elterlichen Bauernhof in der Grossmatt in Thörishaus aufgewachsen. Das Landleben und die Arbeiten auf dem Bauernhof sind ihm bis heute in bester Erinnerung und haben wohl seine «Sicht der Dinge» mitgeprägt. 

Seine berufliche Ausbildung begann er mit einer Lehre als Tiefbauzeichner. Anschliessend schloss er an der Fachhochschule in Burgdorf das Studium zum Bauingenieur ab. Nach einigen Jahren Praxis und einem Nachdiplomstudium in Unternehmensführung gründete er 1986 die Firma SYTEC Bausysteme AG. 2010 übergab Hans Rudolf von Känel die operative Führung seines Unternehmens an zwei seiner Mitarbeiter um sich verstärkt der von ihm gegründeten Stiftung widmen zu können.

Je stärker sich der Unternehmer mit den Themen Erdöl, Peak Oil und langfristig gesicherte Energieversorgung beschäftigte, desto mehr stellte er Handlungsbedarf fest. Offensichtlich setzte sich bis heute niemand ernsthaft für den Erhalt unseres Wohlstandes und unserer Mobilität auch ohne Erdöl ein.

Diese Erkenntnis war die Geburtsstunde der von Hans Rudolf von Känel gegründeten Stiftung «energy for future». Die Stiftung hat das Ziel unsere Wirtschaft, unsere Mobilität und unseren Komfort langfristig mit 100 % erneuerbarer Energie zu sichern.  

Sie können Hans Rudolf von Känel via Geschäftsstelle erreichen.

Weitere Personen

Neben Hans Rudolf von Känel engagieren sich in der Stiftung weitere Personen für eine langfristig gesicherte Energieversorgung

 

Die 4. Revolution -
Energy Autonomy

Deutschlands erfolgreichster Kino-Dokumentarfilm des Jahres

Zoom: Regie: Carl-A. Fechner
Deutsche Sprachfassung, Englische Untertitel
Ohne Altersbeschränkung
Spieldauer: 83 Minuten
CHF 39.- (inkl. MwSt)

Regie: Carl-A. Fechner
Deutsche Sprachfassung, Englische Untertitel
Ohne Altersbeschränkung
Spieldauer: 83 Minuten
CHF 39.- (inkl. Porto)



Bleiben Sie
informiert

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Werden Sie
Gönner

Jetzt für eine sichere Energiezukunft handeln


Folgen Sie uns

EFF auf Facebook